|     HOME     |     MUSIK     |     MUSIKER    |     VERANSTALTER     |     PRESSE     |     IMPRESSUM     |     DATENSCHUTZ     |     KONTAKT     |    



Konzert - Besprechungen

Sonnige Klänge…
…traditionell und modern, auskomponiert und improvisiert…Elemente, die sich gegenseitig inspirieren. Vor allem aber groovt der Sound. Jazz, Flamenco und lateinamerikanische Stile fügen sich zu einem eigenständigen Klang zusammen. Wenn die vier Profimusiker zusammen auftreten ist gute Laune garantiert. (Münchner Merkur)   Hier  finden Sie die komplette Kritik.
Ein Genuss für Auge und Ohr…
…Das "Corazon-Quartett" überzeugte durch seine virtuose Vielfalt an den Instrumenten, begeisterte die Besucher auf der bis auf den letzten Platz gefüllten Galerie… (Süddeutsche Zeitung)   Hier  finden Sie die komplette Kritik.
Das Corazón-Quartett bewegte seine Zuhörer…
…ein stimmiges, phantasievolles Konzert…Die beiden Gitarristen brillierten mit exakter Spielweise und feurig impulsiven Läufen…Das Publikum in der rappelvollen Kulturscheune hatte zumindest zwei Stunden lang das Gefühl, an den Gefilden warmer, südlicher Länder zu sitzen…
(Nordbayerische Nachrichten)   Hier  finden Sie die komplette Kritik.
Wunderbarste Klangfarben…
…war das Quartett ganz bei sich, hier lief es zu Hochform auf, hier zeigte es seine technische Finesse, entfaltete sich die Spielfreude der Musiker in den wunderbarsten Klangfarben… (Süddeutsche Zeitung)   Hier  finden Sie die komplette Kritik.
Gitarrenmusik vom Feinsten…
…präsentierten ab dem ersten Takt temperamentvolle, dynamische Musik…Das Ensemble spielte mitreissend, souverän und versiert…Der stürmische Applaus und Bravorufe aus dem Publikum führten zu zwei temperamentvoll gespielten Zugaben - ein vortreffliches Konzert.
(Dingolfinger Anzeiger)   Hier  finden Sie die komplette Kritik.

CD - Besprechungen

"Musix"
Instrumentaler Wohlklang vom Feinsten. Das Corazon-Quartett komponiert und musiziert auf höchstem Niveau. Die traumhaften und trämerischen Stücke, die wunderbar zwischen Weltmusik, Flamenco, Jazz, Latin und Global-Sounds hin und her treiben wirken dabei trotz der Komplexität herrlich harmonisch und leicht. Rhythmisch und harmonisch findet man unglaublich viel Finesse und Fantasie. Niveau- und kunstvoll lässt einem das Corazon-Quartett buchstäblich die Sonne im Herzen aufgehen…
Hier  finden Sie die komplette Kritik.
"Akustik Gitarre"
Die Flamenco-Prägung geht in die Tiefe und beschränkt sich nicht auf oberflächliche Rumbas, während besonders die improvisierten Solos für eine jazzige Komponente sorgen. Das Repertoire setzt auf Sehnsucht, Leidenschaft und Melancholie, kurz: auf Reisen in die Sonne Andalusiens. Perfekt für Entschleunigung zum Chillen bei einem schönen Getränk. Das gilt ebenso für die melodischen und abwechslungsreich arrangierten Eigenkompositionen wie für echte Klassiker bekannter Flamenco-Gitarristen. Es gibt rasante Gitarrenläufe und eine Laud für orientalisches Flair, wohldosierte Gastbeiträge an Gesang und Blasinstrumenten runden das Ganze zu einem wunderbar gelungenen Album ab.
Hier  finden Sie die komplette Kritik.
"Rheinische Post"
Was einem beim Anhören als Erstes beeindruckt ist der hervorragende Sound dieser CD. Das ist gut so, denn die filigranen Kompositionen lassen den Hörer stets neue Nuancen entdecken, so dass sich der Hörgenuss immer wieder erneuert. Den bestens rhythmisch aufeinander abgestimmten Arrangements stehen Improvisationsteile gegenüber, wo Lori Lorenzen sein besonderes Können in dieser Kunst unter Beweis stellt. Oft bestimmen feine Grooves das Geschehen und kreieren eine Musik, die zwischen Entspannung und Virtuosität locker hin- und herpendelt.
Hier  finden Sie die komplette Kritik.
"Hörerlebnis"
Das musikalische Kochrezept aus Salsa, Cumbia, Son, Merengue und Bolero führt zu hinreissenden und oft romantischen Latin-Miniaturen. Und doch ist das ein erwachsener Sound: die Tracks sind weit mehr als eine Copacabana-Strandberieselung. Das garantieren die hervorragenden Musiker. Sie nehmen den Hörer an die Hand und entführen ihn in die Welt spanischer, kubanischer und karibischer Rhythmen. Wie sie das machen ist exzellent - musikalisch und klanglich auf sehr hohem Niveau.
Hier  finden Sie die komplette Kritik.
"Hifi-Stars"
Der Zuhörer findet sich sogleich mit dabei - die Gitarrenklänge sind eindeutig mit der berühmten südlichen Lässigkeit und Energie behaftet. Die Mischung aus eigenen Stücken und Titeln von Paco de Lucia, Gerardo Nunez und Chicuelo ist mehr als gelungen. Musik zum Trämen, wunderbar direkt aufgenommen. Weltweit umfassender und farbenprächtiger Gitarren-Jazz mit viel Sinn für Tonalität!
Hier  finden Sie die komplette Kritik.